We’re international, baby – global aufgestellt in herausfordernden Zeiten

We're international, baby - global aufgestellt in herausfordernden Zeiten | inQrt

Autor

Es ist fraglos so, dass das Jahr 2020 für viele Unternehmen massive Verwerfungen und klar gesagt Probleme bis hin zur Existenzbedrohung bedeutet. Unser Ansatz um die globale Wirtschaftskrise zu meistern: Umsicht und Nachhaltigkeit.

Umsichtig Planen, konsequent Agieren

Obwohl die weltweite COVID-19 Pandemie im Mai bereits schwerwiegende Folgen gezeigt hatte und es wirschaftlich weltweit zu spüren war, entschieden wir uns, inQrt aus der Taufe zu heben, die Fusion der einzelnen Partnerunternehmen vorzunehmen und gemeinschaftlich stärker am Markt aufzutreten. Dies stellte sich als goldrichtige Entscheidung heraus, da durch die richtige Planung, das Zusammenspiel der einzelnen Kompetenzbereiche und damit verbunden die internationale Schlagkraft dafür sorgte, dass das Unternehmen bisher die Corona-Krise gut meistern konnte.

Flexiblität als Schlüssel zum Erfolg

Gerade unser Fokus auf ein international agierendes Team mit Mitgliedern aus Österreich, Deutschland, Serbien, Griechenland, den USA sowie Indien und Pakistan stellte sicher, dass Aufgaben planmässig aber dennoch personell flexibel wahrgenommen und erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Dabei spielte auch der Einsatz von Teammitgliedern in verschiedenen Zeitzonen mit in der Strategie und erlaubte uns, in Projekten sehr flexibel zu agieren.

International und multilingual

Englisch wurde als Bindeglied zu den verschiedenen internationalen Partnern zur zweiten Natur und ermöglicht es, auch verstärkt in Zukunft internationale Kund_innen anzusprechen. Dazu wird gerade im Hintergrund auch aktiv die Umsetzung unser englischsprachigen Website-Version vorangetrieben, die spätestens Anfang 2021 zur Verfügung stehen wird.

Auch setzen wir gerade in Zeiten von COVID-19 natürlich voll auf Home Office, Remote Working und die entsprechenden Tools: neben klassischen E-Mails wird vor allem unser beim Zusammenschluss mit DROOM! übernommener Chat-Server inklusive Video-Chatrooms, das Kanban-System Trello aber auch Jira, Confluence, Slack und die Cloud-Architektur von Amazon aws eingesetzt.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wir unser internationales Team Ihre Projekte gemeinsam mit Ihnen realisiert? Dann senden Sie uns eine Nachricht.

 

Weitere Insights

Aktuelle Case Studies

Menü